Suchthilfezentrum

Patenschaft

Slider

 


Patenschaft

Mehr als 2,65 Millionen Kinder in Deutschland sind von der Suchterkrankung eines oder beider Elternteile betroffen. Unser Patenschaftsprojekt entlastet suchtmittelabhängige Eltern, die vor besonderen Herausforderungen und Aufgaben stehen.

Das Patenschaftsprojekt will Eltern – insbesondere Alleinerziehende – im Familienalltag entlasten und gleichzeitig den Kindern eine schöne, unbeschwerte Zeit und positive Erfahrungen ermöglichen.

Die Patenschaft unterstützt das elterliche Interesse, dem eigenen Kind weitere Freizeitaktivitäten zu ermöglichen.

Eine Patenschaft ist ein längerfristiges Ehrenamt, die Pat*innen sind vertrauenswürdige und verlässliche Menschen; die Patin/der Pate nehmen sich regelmäßig Zeit, um mit dem Patenkind eine schöne, unbeschwerte Zeit zu verbringen; die Freizeitaktivitäten werden gemeinsam besprochen und ausgesucht; die Pat*innen werden durch die Suchthilfe vorbereitet, geschult und unterstützt. Sie sind unfall- und haftpflichtversichert; für Pat*innen, Patenkinder und Eltern entstehen keine Kosten.

Haben Sie Interesse eine Patenschaft zu übernehmen, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Sie!
 
 
 
 
 
zurück

Scroll to Top