<< Zurück


 

"Gut drauf?!
- Ein Seminar um Freundschaft, Glück und Abenteuer!"

Projektbeschreibung
Die Fachstelle für Suchtprävention der Suchthilfe Wetzlar konzipierte in 2006 das Programm mit genanntem Titel.
Schulen können das Programm „Gut Drauf?!“ in außerschulischer Form durchführen oder in  Projektform in der Schule anbieten. Die Umsetzung von „Gut Drauf?!“ erfolgt durch externe qualifizierte Honorarkräfte der Fachstelle für Suchtprävention.
Eine Voraussetzung für das Gelingen der Seminare ist das Entstehen einer gemeinsamen Vertrauensbasis. Die Bereitschaft der einzelnen sich aktiv am Projektprozess zu beteiligen soll optimiert werden. Dazu gehören Offenheit, selbst das Gefühl zu haben akzeptiert zu werden und andere zu akzeptieren, der Mut „Neuland“ zu betreten, aber auch die Bereitschaft sich selbst zu hinterfragen. Das bestehende Vertrauensklima ist entscheidend für den Verlauf des suchtpräventiven Programms.
Durch das Kennen lernen von erlebnispädagogischen Methoden haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit sich in ungewohnten Situationen zu erleben und sich ein außergewöhnliches Erlebnis selbst zu organisieren. Gemeinsam macht sich die Gruppe hier letztlich auf die Suche nach dem „gesunden Kick“, als einer Alternative zu gesundheitsschädlichem Handeln.
Ergebnisse und Wirksamkeit von Suchtpräventionsprojekten sind natürlich schwer messbar, doch Lehr- und Honorarkräfte berichten nach der Durchführung von folgender Wirkung auf den Schulalltag: Entstehung eines sehr vertrauten Klassenklimas; Probleme in- und außerhalb der Klasse werden „strategischer“ angegangen. Eine Schülerin fasste die Ergebnisse, wie folgt, zusammen: „Wir können nach dem `Gut Drauf?!?`– Seminar unsere Konflikte in der Klasse besser lösen.“
Das Angebot „Gut Drauf?!“ hat in seinem inhaltlichen Ablauf und der Auswahl der Zielgruppe für Stadt und Landkreis Wetzlar modellhaften Charakter.

Zielgruppe
SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 bis 7

Dauer
Je nach Projektform kann das Seminar dreitägig außer- oder innerschulisch umgesetzt werden oder auch als Unterrichtseinheit fortlaufend über ca. fünfzehn Wochen angeboten werden.

Weitere Infos als PDF
Dokumentation Gut Drauf 2006 bis 2010

 


 

Kontakt:

 

Suchthilfe Wetzlar e.V.
Fachstelle für Suchtprävention
Ernst-Leitz-Str. 50
35578 Wetzlar

Tel.: 0 64 41/ 2 10 29- 30
Fax.: 0 64 41/ 2 10 29- 79

E-Mail:
praevention@suchthilfe-wetzlar.de

 Kontakt

 

 

 

Impressum  Impressum & Hinweise l Seite weiterempfehlen  Seite weiterempfehlen l Drucken   Seite drucken  l Seitenanfang  <<   Zurück zum Seitenanfang