<< Zurück


 

Kernaufgabe der Fachstelle für Suchtprävention ist die Unterstützung und Verankerung von Suchtprävention in den für die universelle Prävention in erster Linie verantwortlichen Institutionen, wie Kindergärten, Schule und Jugendarbeit. Sie unterstützt deren Zusammenarbeit und Vernetzung.

Die Fachstelle ist eingegliedert in die zuständigen Gremien im Lahn-Dill-Kreis und wirkt durch entsprechende Öffentlichkeits- und Gremienarbeit in der Gesundheitsvorsorge als Baustein der kommunalen Daseinsvorsorge mit. Unser Ziel ist, der Entstehung von Suchtverhalten entgegenzuwirken. Unser Motto lautet :


Sucht beginnt im Alltag - Prävention auch.


 

Wir bieten Ihnen:


  • Information über Suchtmittel, Suchtentstehung und zur Suchtprävention,

  • Fort- und Weiterbildung für Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen, MitarbeiterInnen in Institutionen und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche,

  • Elternabende und Fachvorträge zur Suchtprävention,

  • Unterstützung bei allen suchtpräventiven Projekten und Programmen,

  • exemplarische Durchführung und Begleitung von Projekten in Kindergärten, Schulen, in der Jugendarbeit und in Betrieben.



Kontakt:


Suchthilfe Wetzlar e.V.
Fachstelle für Suchtprävention
Ernst-Leitz-Str. 50
35578 Wetzlar

Tel.: 0 64 41/ 2 10 29- 30
Fax.: 0 64 41/ 2 10 29- 79

E-Mail:
praevention@suchthilfe-wetzlar.de

Ansprechpartnerinnen

Sabine Pfeiffer
Diplom-Pädagogin


Sabine Pfeiffer



Tatjana Arnold
M.A. Erziehungs- und
Bildungswissenschaften

T. Goblirsch


 

Impressum  Impressum & Hinweise l Seite weiterempfehlen  Seite weiterempfehlen l Drucken   Seite drucken  l Seitenanfang  <<   Zurück zum Seitenanfang

 



 

 





  Seite drucken

 Was tun gegen Sucht?

 Über Drogen reden!

 

 


 

 

 

 

 

 Die Infoseite für Eltern

 Deutsche Haupstelle gegen die Suchtgefahren

 Hessische Landesstelle gegen die Suchtgefahren