<< Zurück


 

Gemeindepsychiatrischer Verbund im Lahn-Dill-Kreis

 

Im Gemeindepsychiatrischen Verbund arbeiten alle im Lahn-Dill-Kreis wirkenden Träger auf vertraglicher Basis zusammen, die in den Bereichen Beratung, Betreuung und Rehabilitation von volljährigen psychisch Kranken, seelisch Behinderten, Suchtkranken und von Erkrankung oder Behinderung bedrohten Menschen tätig sind. Die Träger haben sich verpflichtet, gemeinsam sowohl eine bedarfsgerechte wie auch wirtschaftliche Versorgung der Bevölkerung sicher zu stellen. Der Lahn-Dill-Kreis unterstützt die Arbeit des Gemeindepsychiatrischen Verbundes aktiv und begleitet sie intensiv bei ihrer Weiterentwicklung. Der Verbund wurde im Februar 2001 gegründet. Ihm gehören 14 Trägerorganisationen an, die ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen anbieten.

Kontaktadresse:

Profile gGmbH
Klaus Hugo
Löberstraße 8
35390 Gießen
Telefon: (06 41) 9 74 41 88
Telefax: (06 41) 9 74 41 95
E-Mail: klaus.hugo@profile-ggmbh.de


 <<   Zurück zum Seitenanfang

Reha-Verbund-Sucht im Lahn-Dill-Kreis

 

Den Reha-Verbund-Sucht im Lahn-Dill-Kreis bilden

  • das „Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V., Außenstelle Mittelhessen, Regionalbüro Wetzlar“;
  • das „Diakonische Werk Dillenburg-Herborn, Dekanatsstelle des Diakonischen Werkes in Hessen und Nassau e.V.“;
  • die „Klinik Eschenburg mit Fachambulanz und Adaptionseinrichtung für die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen“;
  • die „Suchthilfe Wetzlar e.V./Suchthilfezentrum Wetzlar“;
  • der „Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.“,
  • die „WALI - Arbeitsloseninitiative im Lahn-Dill-Kreis“;

mit ihren verschiedenen und ausdifferenzierten Angeboten für Menschen mit Abhängigkeitsproblematiken.

Aufgabe/Ziel

Aufgabe des Reha-Verbunds-Sucht im Lahn-Dill-Kreis ist die Gewährleistung von bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Angeboten zur Versorgung von Menschen mit Abhängigkeitsproblematiken im Lahn-Dill-Kreis mit dem Ziel, die

  • medizinische,
  • soziale und
  • berufliche
  • Rehabilitation von Menschen mit Abhängigkeitsproblematiken
    aus „einer Hand“
  • in optimaler Ressourcennutzung durch verbindliche und koordinierte
    Kooperation zu verwirklichen.

Kooperationsform

Die Kooperation ist verbindlich vertraglich geregelt und wird mit ausdrücklicher Zustimmung, Unterstützung und Förderung durch den Lahn-Dill-Kreis, die Lahn-Dill-Arbeit GmbH und die Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit Wetzlar realisiert.

Vorsitz des Reha-Verbunds-Sucht im Lahn-Dill-Kreis

1.   Martin Kraus, Dipl.-Psychologe, Leitung der Suchthilfe Wetzlar e.V./Suchthilfe-
      zentrum Wetzlar (Vorsitz)
2.   Dr. Thomas Klein, Leitung der Klinik Eschenburg (Stellvertretung)

 

Kontaktadresse:

Dipl.-Psychologe Martin Kraus
Suchthilfe Wetzlar e.V.
Ernst-Leitz-Straße 50
35578 Wetzlar
Tel.:  (0 64 41) 2 10 29-0
Fax.: (0 64 41) 2 10 29-79
E-Mail: mail@suchthilfe-wetzlar.de
Internet: www.suchthilfe-wetzlar.de


 <<   Zurück zum Seitenanfang


Facharbeitsgemeinschaft Suchthilfe im Lahn-Dill-Kreis

 

Die Facharbeitsgemeinschaft Suchthilfe im Lahn-Dill-Kreis wurde im Jahre 1987 gegründet. Sie versteht sich als freiwilliger Zusammenschluss der in der Suchthilfe im Lahn-Dill-Kreis aktiv tätigen Institutionen, Organisationen und Gruppen. Sie ist die Fachebene des Gemeindepsychiatrischen Verbunds Lahn-Dill. In der Facharbeitsgemeinschaft arbeiten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ambulanten und stationären Suchthilfedienste, des Gesundheitsamts und anderer Behörden, wie auch die Mitglieder verschiedener Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen gleichberechtigt zusammen. Ziel der Facharbeitsgemeinschaft ist es, durch gegenseitiges Kennen lernen der verschiedenen Suchthilfeangebote im Lahn-Dill-Kreis die Zusammenarbeit zu fördern, sie weiterzuentwickeln und die Unterstützung für den Ausbau der Suchthilfe im Lahn-Dill-Kreis zu geben. Sie versteht sich als Koordinationsgremium der gesamten Suchthilfearbeit im Lahn-Dill-Kreis und als Ansprechpartner gegenüber der Öffentlichkeit.

Die Facharbeitsgemeinschaft Suchthilfe erfüllt ihre Aufgaben in Form von regelmäßigen Arbeitstreffen in den Räumen der unterschiedlichen Suchthilfedienste im Lahn-Dill-Kreis und in Form von ständigen Arbeitsgruppen, die bestimmte Felder der Suchthilfearbeit thematisch und praktisch bearbeiten.

 

Kontaktadressen:

Suchthilfe Wetzlar e.V.
Martin Kraus
Ernst-Leitz-Straße 50
35578 Wetzlar
Telefon: (0 64 41) 2 10 29-0
Telefax: (0 64 41) 2 10 29-79
E-Mail: mail@suchthilfe-wetzlar.de
Internet: www.suchthilfe-wetzlar.de

Vitos Herborn
Suchtambulanz

Dr. K. Schröder-Rosenstock
Austraße 40
35745 Herborn
Telefon: (0 27 72) 5 04-3 00
Telefax: (0 27 72) 5 04-6 49
E-Mail: karl.schroeder-rosenstock@vitos-herborn.de
Internet: www.vitos-herborn.de

 


 <<   Zurück zum Seitenanfang


Liga der freien Wohlfahrtspflege im Lahn-Dill-Kreis

 

Die folgenden Verbände, Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill-Kreis e.V., Caritasverband für den Bezirk Lahn-Dill-Eder e.V., Caritasverband für den Bezirk Wetzlar e.V., Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dillkreis e.V., Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Wetzlar e.V., Diakonisches Werk Dillenburg-Herborn, Kirchenkreisverband Diakonisches Werk der evangelischen Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar, Paritätischer Wohlfahrtsverband Kreisgruppe Lahn-Dill, bilden als Träger eigener sozialer Aufgaben (§ 10 Abs. 1 BSHG ) die Liga der freien Wohlfahrtspflege im Lahn-Dill-Kreis (im folgenden Liga genannt).

Die Zusammenarbeit in der Liga und der Liga mit dem Lahn-Dill-Kreis und sonstigen Behörden und
Institutionen ist darauf ausgerichtet, dass sich die öffentliche und freie Wohlfahrtspflege zum
Wohle der auf Hilfe angewiesenen Menschen wirksam ergänzen.

Die Liga vertritt die gemeinsamen verbandspolitischen Interessen in der Öffentlichkeit gegenüber dem Landkreis, seinen kreisangehörigen Städten und Gemeinden und sonstigen öffentlichen und privaten Institutionen im Lahn-Dill-Kreis zum Nutzen der Menschen, die auf die Hilfe der freien Wohlfahrtspflege angewiesen sind.
 

 


 <<   Zurück zum Seitenanfang


Arbeitsgemeinschaft nach § 4 SGB

 

Der Lahn-Dill-Kreis als Träger der örtlichen Sozialhilfe hat mit Inkrafttreten des SGB XII in Fortsetzung der bewährten Kooperation der vorherigen Arbeitsgemeinschaft nach § 95 BSHG eine Arbeitsgemeinschaft nach § 4 SGB XII gegründet. Ihr Ziel ist die Beratung und Sicherung der gleichmäßigen, gemeinsamen oder ergänzenden Erbringung von Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger im Lahn-Dill-Kreis.

Der Arbeitsgemeinschaft gehören folgende Institutionen an:

  • der Lahn-Dill-Kreis
  • die Stadt Wetzlar
  • die Agentur für Arbeit
  • das JobCenter Lahn-Dill
  • die Verbände der LIGA der Wohlfahrtspflege im Lahn-Dill-Kreis

 <<   Zurück zum Seitenanfang

PARITÄTISCHE Kreisgruppe Lahn-Dill

 

Ihr gehören an

alle im Lahn-Dill-Kreis und der Stadt Wetzlar tätigen Mitglieder des PARITÄTISCHEN bilden die Kreisgruppe. Sie erfüllt die verbandlichen Aufgaben des PARITÄTISCHEN Landesverbandes in rechtlich nicht selbstständiger Form.

Ihre Aufgaben sind:

Die Aufgaben der Kreisgruppe entsprechen den satzungsmäßigen verbandlichen Zwecken des Landesverbandes für den jeweiligen Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt.

Aufgaben der Kreisgruppe sind u.a.:

  • Zusammenarbeit mit dem Ziel, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Kreisgruppenmitglieder zu stärken und den gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.
  • Vertretung des PARITÄTISCHEN gegenüber Behörden, Verbänden und in der Öffentlichkeit.
  • Mitarbeit in der Liga der Freien Wohlfahrtspflege und in ihren Arbeitsgemeinschaften.
  • Mitarbeit in kommunalpolitischen Ausschüssen, Kommissionen, Beiräten sowie in sonstigen Gremien.
  • Durchführung gemeinsamer Aktionen und die Koordinierung und Abstimmung der Arbeit der Mitglieder.

 

Kontaktadresse:

PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband
Kreisgruppe Lahn-Dill
c/o Suchthilfe Wetzlar e.V.

Ernst-Leitz-Straße 50
35578 Wetzlar
Telefon: (0 64 41) 2 10 29-0
Telefax: (0 64 41) 2 10 29-79
E-Mail: mail@suchthilfe-wetzlar.de
Internet: www.suchthilfe-wetzlar.de

 

 

Die Kreisgruppe wird unterstützt durch die Regional Geschäftsstelle des PARITÄTISCHEN Landesverbands mit Sitz in Gießen

Kontaktadresse:

Der PARITÄTISCHE Hessen
Regionalgeschäftsstelle
Bahnhofstraße 61

35390 Gießen
Telefon : 0641 / 98 44 45 - 0
Fax: 0641 / 98 44 45 -19
e-Mail: paritaet.giessen@paritaet-hessen.org



 <<   Zurück zum Seitenanfang

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis

 

Aufgabenstellung:

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) versteht ihre Arbeit als Mitwirkung an der Gestaltung sozial- und gesundheitspolitischer Aufgaben und Angebote in Form von:

  • Gegenseitigem Erfahrungsaustausch und enger Zusammenarbeit der psychosozialen Institutionen und handelnden Personen;
  • Anregung zur Ergänzung von Beratungs-, Betreuungs- und Behandlungsangeboten;
  • Entwicklung neuer Beratungsformen und -methoden;
  • Anregung und Durchführung von speziellen Angeboten an Fort- und Weiterbildung für diejenigen, die beratend, pflegend, betreuend oder therapeutisch im Lahn-Dill-Kreis und in der Stadt Wetzlar tätig sind.

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis besteht seit 1976. Die Arbeit findet in Form von regelmäßigen monatlichen Arbeitstreffen in unterschiedlichen psychosozialen Organisationen in der Stadt Wetzlar und im Lahn-Dill-Kreis statt. Die Arbeitsergebnisse werden den psychosozialen Institutionen, den Gremien der Wohlfahrtspflege, den Verbänden, der Stadt Wetzlar und der Kommunalpolitik allgemein zur Verfügung gestellt.

 

Kontaktadresse:

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis
c/o Suchthilfe Wetzlar e.V.

Ernst-Leitz-Straße 50
35578 Wetzlar
Telefon: (0 64 41) 2 10 29-0
Telefax: (0 64 41) 2 10 29-79
E-Mail: mail@suchthilfe-wetzlar.de
Internet: www.suchthilfe-wetzlar.de


 <<   Zurück zum Seitenanfang


Verein zur Förderung psychosozialer Kooperation
und Koordination im Lahn-Dill-Kreis e.V.

 

Aufgabe des Vereins ist die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege in Praxis, Fort- und Weiterbildung. Der Verein verfolgt dieses Ziel durch finanzielle und anderweitige Unterstützung von

  • gemeinsamen Fort- und Weiterbildungsaktivitäten, sowie dem Erfahrungsaustausch für MitarbeiterInnen aus Institutionen im Bereich der psychosozialen Versorgung;
  • Aktivitäten zur Abstimmung und Zusammenarbeit in der psychosozialen und psychiatrischen Versorgung und deren Weiterentwicklung.

Im Rahmen dieser satzungsgemäßen Aufgaben unterstützt der Verein die Arbeit der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis, die seit ihrer Gründung wesentliches zur Kooperation und Koordination der verschiedenen Informations-, Beratungs- und Hilfsangebote beigetragen hat, sowie sich in vielfältiger Weise um Anstöße zur Weiterentwicklung und Neueinrichtung bisher fehlender psychosozialer Versorgungsangebote bemüht. Der Verein besteht seit 1986.

Kontaktadresse:

Verein zur Förderung psychosozialer Kooperation
und Koordination im Lahn-Dill-Kreis e.V.

c/o Karl-Ludwig Kreuzburg
Wertherstraße 33
35578 Wetzlar
E-Mail: Karlu-Kreuzburg@web.de

 

 

Impressum  Impressum & Hinweise l Seite weiterempfehlen  Seite weiterempfehlen l Drucken   Seite drucken  l Seitenanfang  <<   Zurück zum Seitenanfang

 

 

 



 

 





  Seite drucken

 Was tun gegen Sucht?