<< Zurück


 

Unsere Angebote als Flyer zum Download als PDF

 

Sozialwegweiser

Der Sozialwegweiser bietet einen Überblick über alle sozialen Einrichtungen in der Stadt Wetzlar und im Lahn-Dill-Kreis.

Vorwort zum Sozialwegweiser als PDF







Infobroschüren

Hier können Sie sich Infobroschüren der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) sowie der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) herunterladen.

  • Infobroschüren der DHS Link

  • Infobroschüren der HLS Link


Catch the sperm

Witziges Spiel zur Aids-Aufklärung. Bei dem kostenlosen Computerspiel "Catch the Sperm 2" müssen Sie eine Kondom-Kanone gegen Spermien, Aids-, Hepatitis-C- und Herpes-Viren sowie gegen Tripper- und Syphilis-Bakterien einsetzen. Wer möchte, darf sich am Ende des Kampfes in eine Bestenliste im Internet eintragen. Entwickelt wurde Catch the sperm vom Schweizer Bundesamt für Gesundheit in Zusammenarbeit mit der Moorhuhn-Schmiede Phenomedia.


Quelle: computerbild.de

 


Hilfe meine Eltern sind komisch

  • Kinder und Jugendtelefon
    Nummer gegen Kummer e. V.
    Tel.: 0800 111 03 33 (kostenfreie Servicenummer)
    Sprechzeiten Montag-Samstag von 14.00 - 20.00 Uhr

  • Beratungstelefon Such(t) und Wendepunkt e. V. Tel.: 0800 280 28 01 (kostenfreie Servicenummer)
    Sprechzeiten: Montag-Freitag von 17.00 - 23.00 Uhr
    und am Wochenende und feiertags: IMMER!

 

Aktuelles

2017

Wir erhielten eine Spende in Höhe von 500,- €
von der Firma Freitag Innenausbau.
Die Suchthilfe Wetzlar e.V. bedankt sich sehr herzlich für die Unterstützung.

 

Autorenlesung mit Schirin Homeier
"Flaschenpost nach irgendwo - Ein Kinderfachbuch für Kinder suchtkranker Eltern und deren Bezugspersonen"
im Rahmen der COA-Aktionswoche "Vergessenen Kindern eine Stimme geben"

PDF zum Download
Presseartikel
Einladung Fachveranstaltung
Flyer Lesung
Plakat Lesung

 

2016


Die Fachveranstaltung „Dir werde ich helfen“ / Neue Gesetze in der gemeindepsychiatrischen Versorgung / Bundesteilhabegesetz / Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz des Vereins zur Förderung psychosozialer Kooperation und Koordination im Lahn-Dill-Kreis e.V., der PSAG Lahn-Dill und des Lahn-Dill-Kreises am 09.11.2016 setzte sich mit zwei wichtigen Gesetzesinitiativen auseinander, die in unserer Region erheblichen Einfluss auf die gemeindepsychiatrische Versorgung haben.
PDF zum Download
Hessisches Gesetz zur Regelung der Hilfen und Unterbringung bei psychischen Krankheiten - Susanne Nöcker
Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen - Dr. H. Fuchs


Fachveranstaltung „Gesundes Arbeiten in sozialen Berufen“ des Vereins zur Förderung psychosozialer Kooperation und Koordination im Lahn-Dill-Kreis e.V. und der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis am 26.10.2016 zum Thema „Gesund Älterwerden in sozialen Berufen“.
PDF zum Download
Flyer
Gesundes Arbeiten in sozialen Berufen
Mission Leben - Mörsberger
Vortrag Rückenwind PSAG


Null Alkohol in der Schwangerschaft


Schulprojekt FASD PDF

Projektwoche vom 04.-08.07.2016
Ausstellung "ZERO!" PDF Einladungsflyer



Ausstellung im Foyer des Rathauses der Stadt Wetzlar

Fachvorträge
1. Frau Dr. med. U. Tolks-Brandau - Zur Situation von FAS-Kindern und betroffenen Familien im Lahn-Dill-Kreis_04.07.16 (PDF)
2. Frau Dr. med. Erencin - Fetale Alkoholspektrumstörung (FASD)–eine diagnostische Herausforderung_06.07.16 (PDF)
3. Frau G. Michalowski - (ER)wachsen mit FASD_07.07.16 (PDF)
Bei Fragen und für weitere Informationen und Anlaufstellen können Sie sich an die Suchthilfe Wetzlar e.V. wenden.

 

Fachveranstaltung des Vereins zur Förderung psychosozialer Kooperation und Koordination im Lahn-Dill-Kreis e.V.
am 21.06.2016 Kreishauses des Lahn-Dill-Kreises „Gesund Älterwerden in sozialen Berufen – Herausforderungen
an das Personalmanagement im demografischem Wandel“ Vortrag von Professor Dr. Frerich Frerichs, Direktor
des Instituts für Gerontologie an der Universität Vechta und Leiter des Fachgebiets „Altern und Arbeit“
(PDF)

2015

Projetbericht Sucht im Alter 2014 - 2015 (PDF)

Fachtag Sucht im Alter/Gesund älter werden - Netzwerk Suchthilfe-Altenhilfe im Lahn-Dill-Kreis - am 21.10.2015
in der Seniorenresidenz Philosophenweg GmbH, Wetzlar

1.     Einladung und Abstracts zum Fachtag (PDF)

2.     Präsentation Schmidt-Rosengarten (PDF)

3.     Präsentation Cabanel (PDF)

4.     Präsentation Nagel/Spörl (PDF)

5.     Präsentation Kraus/Velte/Goblirsch (PDF)

6.    Nicht nur ein Gläschen Wein (PDF)

 

Suchthilfezentrum Wetzlar Kurzinformation 2015 (PDF)

HaLT Bericht 2011-2015 (PDF)


Osterhasen Aktion

Pressespiegel Glücksspiel Osterhasenaktion Sept. 2015 (PDF)

 

Foto Veranstaltung

Das Thema "Sucht im Alter" nehmen die Netzwerkpartner auf dem Fachtag am 29.04.2015 in den Blick:
v.l. Waltraud Velte (Suchthilfe Wetzlar e.V.), Bürgermeister Manfred Wagner, Susanne Wind (Seniorenbeauftragte),
Martin Kraus (Leiter der Suchthilfe Wetzlar e.V.), Ann-Kathrin Klein (Klinik Eschenburg),
Richard Kreutzer (Geschäftsführer des Klinikums), Dr. Thomas Klein (Leiter der Klinik Eschenburg),
Kreisbeigeordneter Stephan Aurand. Bild: Werner Volkmar

1.      Einladung

2.      Programm

3.      Präsentation Weyerer

4.      Präsentation Velte

5.      Presseartikel WNZ

 

2014

Präventionsbericht 2014 (PDF)

Kurzinformation 2014 (PDF)

Veranstaltungstrilogie Herbst 2014 Seelische Gesundheit im Arbeitsleben

Verein zur Förderung psychosozialer Kooperation und Koordination im Lahn-Dill-Kreis e.V. und die Psychosoziale
Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis mit Unterstützung der Suchthilfe Wetzlar e.V.

Vorwort (PDF)

Einladung (PDF)

Veranstaltung Die Situation von Menschen mit psychischen Belastungen im Arbeitsleben am 09.09.2014
im Kreishaus des Lahn-Dill-Kreises in Wetzlar

Einladung 1. Veranstaltung (PDF)

Präsentationen der ReferentInnen:

Dr. Johannes Klein-Heßling, Wissenschaftlicher Referent, Bundespsychotherapeutenkammer - Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (PDF)
Dr. Wolfgang Bunk, Werksärztlicher Dienst Wetzlar - Gesundheit am Arbeitsplatz / Psychische Belastung
(PDF)
Norbert Schmidt, Lahn-Dill-Kreis, Abt. Gesundheit - Seelische Gesundheit im Arbeitsleben / Versorgungssituation
im Lahn-Dill-Kreis
(PDF)

Informationen:

BARMER GEK Gesundheitsreport 2014 - Depressionen verursachen die meisten Fehltage (PDF)

Literaturempfehlung zur Thematik von Dipl. Psychologe Martin Kraus:

Martin Dornes, Die Modernisierung der Seele / Kind – Familie – Gesellschaft (PDF)

Veranstaltung Prävention – Erhalt der seelischen Gesundheit von Arbeitnehmern/Arbeitnehmerinnen
am 15.10.2014 in der Seniorenresidenz Philosophenweg GmbH in Wetzlar

Einladung 2. Veranstaltung (PDF)
Einführung Dipl.-Psychologe Martin Kraus (PDF)

Präsentationen der ReferentInnen:

Dr. med. Gabriela Petereit-Haack MPH, Regierungspräsidium Darmstadt, Abt. Arbeitsschutz und Umwelt,
Landesgewerbearzt Hessen - Prävention – Erhalt der seelischen Gesundheit von Arbeitnehmern/Arbeitnehmerinnen (PDF)
Roland Würfel, Gesamtschwerbehindertenvertreter Bosch Thermotechnik Deutschland/Betriebsratsvorsitzender Wetzlar -
Befit Bosch Gesundheitsmanagement / Basiswissen für Führungskräfte (PDF)
Friedrich Wilhelm Haase-Hansmann, Betriebsratsvorsitzender Bosch Thermotechnik/Werk Eibelshausen - Regelungsabrede
über die Ermittlung psychischer Belastung bei Bosch Thermotechnik (PDF)

Veranstaltung (Re-)Integration von Menschen mit seelischer Erkrankung/Suchterkrankung in Arbeit
am 12.11.2014 im Rathaus der Stadt Wetzlar

Einladung 3. Veranstaltung (PDF)

Präsentation der Referentin:

Nicole Grau, Reha-Fachberaterin, DRV-Hessen - Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben in der gesetzlichen
Rentenversicherung (PDF)

Informationen:

Handbuch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeinsamen Servicestelle für Rehabilitation der
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (PDF)

Fachveranstaltung "Sucht - Alter - Pflege"
am 05.11.2014 in der Klinik Eschenburg, An der Hardt 1-3, 35713 Eschenburg

Veranstalter:
Suchthilfe Wetzlar e. V.
Klinik Eschenburg

Netzwerk Suchthilfe-Altenhilfe im Lahn-Dill-Kreis (PDF)

Einladung (PDF)
Programmablauf der Fachveranstaltung (PDF)

Präsentationen der ReferentInnen:

Waltraud Velte, Suchthilfe Wetzlar e.V., Fachstelle für Suchtprävention - Netzwerkaufbau Suchthilfe-Altenhilfe
im LDK (PDF)
Detlef Betz, Diakonie Hessen, Referent für Suchtfragen - Alt sind nur die anderen, ich nicht - wenn Sucht im Alter
ein Thema wird (PDF)
Roswitha Behnis, Gesundheitspädagogin, Pflegedienstleitung - Therapeutische und pflegerische Aspekte im Umgang
mit Betroffenen und Angehörigen (PDF)

2013

Jahresbericht 2013 (PDF)

Aktionstag im Rahmen der Gesundheitswoche 2013 im Forum Wetzlar (PDF)

Jubiläum 40 Jahre Suchthilfe und Fachtagung "Kinder suchtkranker Eltern" am 01.10.2012

Dokumente als PDF
Programm vom 01.10.12
Festvortrag: Lebenslagen von Kindern in suchtbelasteten Familien
Fachveranstaltung: Kinder suchtkranker Eltern
WNZ 04.10.12
WNZ 05.10.12

Hessentag 2012 in Wetzlar  

HaLT auf dem Hessentag in Wetzlar 2012

Aktionstag Alkoholprävention auf dem Hessentag Wetzlar 2012 (PDF)

Film zur Alkoholpräventiton auf dem Hessentag

Film zum Hessentag starten

 

5 Jahre Reha-Verbund-Sucht im Lahn-Dill-Kreis

Der Reha-Verbund-Sucht im Lahn-Dill-Kreis wurde auf dem ökumenischen Kirchentag 2010 in München vorgestellt.
Flyer zum Kirchentag als PDF

5 Jahre Reha-Verbund-Sucht

5 Jahre Reha Verbund

Fachtagung Medienkosum vom 29.09.2009
sämtliche Dokumente als PDF

Fachtagung Medienkonsum Einladung

Die verhasste Szene der Killerspielspieler
Referat: Andy Blum


Computerspiele und digitale Emigranten
Autor: Jens Wiemken, Medienpädagoge


Computerspielabhängigkeit im Kindes- und Jugendalter Forschungsbericht Nr. 108,
Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V.

Artikel der WNZ vom 2.10.2009

Video You Tube - Everybody Games

Links


Aktionswoche Alkohol


Aktionswoche Alkohol 2009

Powerponit Präsentation zum Aktionstag
(Hier können Sie den kostenlosen Powerpoint Viewer downloaden)

Presseberichte als PDF zum download
Alkohol, Kenn dein Limit FORUM Wetzlar Aktuell 07.06.09
Alkohol, Kenn dein Limit WNZ 08.06.2009
Alkohol, Kenn dein Limit Dill-Zeitung 12.06.2009
Alkohol, Kenn dein Limit Sonntag Morgenmagazin 14.06.09
Aktionstag klärt über Alkohol auf WNZ 15.06.2009
Verantwortungsvoller mit Alkohol umgehen! Dill-Zeitung 16.6.09
Allein im Kreis gibt es 6000 Alkoholkranke Dill-Zeitung 17.06.2009
Von stillen Siegen des Trinkers lesen Dill-Post 18.06.2009
Von stillen Siegen des Trinkers lesen Dill-Zeitung 18.06.2009
Aktionstag klärt über Alkohol auf WNZ 19.06.09
Alkohol, Kenn dein Limit WNZ 18.6.09
Abschreckung wirkt nicht WNZ 19.06.09
STOMP beim Alkohol-Aktionstag im FORUM 21.06.09
Man kann jederzeit nein sagen WNZ 23.06.09-2

Auswertung der Blitz Befragung

MHTV-Film "Alkohol - kenn dein Limit"
(Dieser Film ist mit IE 9 - 64 Bit noch nicht anschaubar, da dafür kein Flash verfügbar ist)

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



 

 

Impressum  Impressum & Hinweise l Seite weiterempfehlen  Seite weiterempfehlen l Drucken   Seite drucken  l Seitenanfang  <<   Zurück zum Seitenanfang


 

 

 

 


 

 

  Seite drucken

 

 Was tun gegen Sucht?


 

 

 

 >> Zum Routenplaner