<< Zurück


 
Betreutes Wohnen für junge volljährige Menschen
mit Abhängigkeitsproblematik


Ambulante sozialpädagogische Intensivbetreuung von jungen volljährigen Menschen mit Abhängigkeitsproblematik (asi)


Die ambulante sozialpädagogische Intensivbetreuung von jungen volljährigen Menschen mit Abhängigkeitsproblematik (nachfolgend asi) wird gemäß § 41 i.V.m. § 35a SGB VIII in Form aufsuchender Arbeit mit unterschiedlichem, dem jeweiligen Hilfebedarf angepassten Intensitätsgrad durchgeführt.

asi zielt darauf ab, jungen Volljährigen mit Abhängigkeitsproblematik die notwendige Hilfe und Unterstützung zur Überwindung der Abhängigkeitsproblematik anzubieten und zu geben, durch sozialpädagogische Leistungen deren Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und sie zu einer eigenständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung zu befähigen. Unterstützung und Hilfen orientieren sich an den Zielen und Wünschen der Klientel und richten sich nach dem gemeinsam festgestellten Hilfebedarf und den daraus folgenden Zielvereinbarungen. Sie dient sowohl der Überwindung individueller Beeinträchtigungen als auch gegebener sozialer Benachteiligungen.


Betreuungsangebot


Informationsorientierte, problemlösungsorientierte motivationale Beratung zur Stabilisierung, Veränderung und Überwindung der persönlichen Proble­matiken und des abhängigen Verhaltens, inklusive Kriseninterventionen, Rückfallprophylaxe und -bearbeitung;

  • Beratung, Begleitung und Unterstützung bei Wohnraumbeschaffung, Wohnungseinrichtung, Wohnungssicherung und der allgemeinen Haushaltsfüh­rung (Einkauf, Selbstversorgung, Kochen, Wäsche, Wohnungshygiene);
  • Beratung und Unterstützung bei der Sicherung von Leistungsansprüchen und Ein-kommen;
  • Beratung und Unterstützung bei Verhandlungen mit z.B. Jugend- und Sozialhilfeträgern, Arbeitsverwaltung, Rentenversicherungsträgern, Krankenkassen;
  • Beratung und Unterstützung bei der Einteilung der vorhandenen finanziellen Mittel;
  • Beratung und Unterstützung bei der Entschuldung (Schuldnerberatung);
  • motivationale Beratung zur Entwicklung beruflicher Ziele und Unterstützung bei deren Umsetzung;
  • Beratung und Unterstützung bei Verhandlungen mit Schulen, Ausbildungs- und Arbeitsstätten, Trägern von beruflichen Qualifizierungs- und Reha-Maßnahmen;
  • Beratung und Unterstützung bei laufenden Ausbildungen, Beschäftigungsverhältnissen und -maßnahmen, inklusive Mediation und Krisenintervention im Betrieb;
  • Beratung und Unterstützung zur Verbesserung des Gesundheitszustands (Behandlung von Suchtfolge- und anderen akuten und chronischen Erkrankun­gen, inklusive Zahn-sanierung);
  • Kooperation mit Infektionsambulanzen bei HCV und HIV;
  • Ernährungsberatung;
  • Beratung und Unterstützung zum Entwickeln eines persönlich befriedigenden Freizeitverhaltens im eigenen Lebensumfeld;
  • begleitete Freizeitaktivitäten (z.B. Sport, Konzerte, Kino, Theater, Vereine).



Zielgruppen

  • Junge volljährige Menschen mit Abhängigkeitsproblematik;
  • gefährdete Abhängigkeitserkrankte nach stationärer Rehabilitation;
  • substituierte opiatabhängige Personen mit oder ohne Mehrfachbeeinträchtigung.



Leistungsvoraussetzungen

Menschen mit Abhängigkeitsproblematiken können asi-Leistungen in Anspruch nehmen, wenn sie zum Personenkreis gemäß § 41 SGB VIII gehören und

  • sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Lahn-Dill-Kreis/in der Stadt Wetzlar haben;
  • sie zum Zeitpunkt des Betreuungsbeginns keiner dauerhaften stationären Unterbringung bedürfen;
  • sie die Bewilligung ihres zuständigen Jugendhilfeträgers haben (Lahn-Dill-Kreis/Stadt Wetzlar).

 

 


 

Kontakt:

 

Suchthilfe Wetzlar e.V.
Betreutes Wohnen

Ernst-Leitz-Str. 50
35578 Wetzlar

Tel.: 0 64 41/ 2 10 29-0
Fax.: 0 64 41/ 2 10 29- 79

E-Mail: mail@suchthilfe-wetzlar.de

 

 

 

 

Sprechzeit
Dienstag 12.30 bis 14.00 Uhr

Ihre AnsprechpartnerInnen sind:
Michael Eichert-Titz
Carina Mengel
Heike Lothhammer-Schimpf
Ayla Malke
Katja Prüfert
Gabriele Schwinn
Olivia Beetz

Anna-Margo Baude
Lutz Beckedorf

 

 

 

Impressum  Impressum & Hinweise l Seite weiterempfehlen  Seite weiterempfehlen l Drucken   Seite drucken  l Seitenanfang  <<   Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 Hier gehts zu unserer Posterseite

 

 

 


 


  Seite drucken